Hier finden Sie uns:

Ambulanzzentrum Dörpen

Praxis für Logopädie

Kerstin Sellere

Praxis für Ergotherapie

Kerstin Sellere

Praxis für Physiotherapie

Kerstin Sellere
Wittefehnstr. 20
26892 Dörpen

 

Terminvereinbarungen

Rufen Sie uns einfach an:

Tel.: 0 49 63 / 90 81 50

 

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Elektrotherapie in der Logopädie

 

Die Reizstromtherapie

Aufgrund von Hirnnervenschädigungen erkranken in Deutschland jährlich ca.25.000 Menschen. Die Reizstromtherapie erzielt gute Erfolge bei der Behandlung betroffener Patienten. Sie ergänzt die bisher bekannten Verfahren, beschleunigt die Regeneration und hilft, Folgeschäden zu vermeiden.

 

Allgemeines

In der orthopädischen und neurologischen Rehabilitation ist die Elektrotherapie eine langjährig anerkannte und weit verbreitete Therapieform. Mit der Elektrotherapie können - je nach Stromform und Auswahl der Parameter (d.h. Impulsform, Impulsdauer, Pausenzeit, Frequenz, Intensität) - gezielt unterschiedlichste Wirkungen im Behandlungsgebiet hervorgerufen werden:

  • Schmerzdämpfung
  • Durchblutungsförderung/ Trophikverbesserung (Trophik = Stoffwechsellage)
  • Muskelrelaxation und Spasmuslösung
  • Behandlung von Larynxparesen (Lähmungen)
  • Muskelstimulation zum Muskelaufbau/-erhalt (z.B. Atrophiebehandlung)
  • Nervenstimulation zur sensomotorischen Regeneration bei peripheren und zentralen Lähmungen
  • Iontophorese zum Transport von Medikamenten ins Gewebe oder Leitungswasser Iontophorese bei anderen Störungsbildern, wie einer Hyperhidrosis (in der Physiotherapie)

Wir bieten die Elektrotherapie
mit dem vocaSTIM-Trainingstherapiegerät an.

Das vocaSTIM-Trainingstherapiegerät wurde von der Firma PHYSIOMED-Elektromedizin nach Vorgabe von Herrn Prof. Dr. Dr. med. Johannes Pahn / Universität Rostock entwickelt und modifiziert. Der Nachweis über die hohe Effizienz dieser Therapie wurde in mehreren Studien ( Prof. Dr. Dr. h.c.M. Ptok/ Medizinische Hochschule Hannover ) belegt. 

vocaSTIM® ist ein innovatives, ergänzendes Therapiekonzept zur Diagnose, Therapie, Therapieverlaufskontrolle und Stimmtraining bei Larynxparesen/ Stimmbandlähmungen, (NMEPS) sowie bei Dysphagie/ Schluckstörung, Facialisparesen/ Gesichtslähmungen und Dysarthrie (NMEAS). 

NMEPS und NMEAS basieren auf Elektrostimulation in Form von Intentionsübungen (Kopplung des Versuches einer Willkürkontraktion - hier: Stimm/ Phonations- und Artikulationsübungen nach Prof. Pahn von CD - mit manuell, d. h. per Handtaster getriggerten, exakt auf die Indikation und den Schädigungsgrad abgestimmten Reizstrom-Parametern). Die Therapie kann ambulant oder ggfalls eigenständig (zu Hause) durch den Patienten erfolgen. 

Mit Hilfe des Indikationsregisters können Therapievorschläge für die verschiedenen Indikationen und Schweregrade, incl. Bildern zur Elektrodenanlage gewählt werden. Die Abspeicherung der Therapieparameter auf der vocaCARD dient gleichzeitig zur Kontrolle der abgeleisteten Übungseinheiten (Compliance). 

 

Wie erhalte ich Elektrotherapie?

Die Elektrotherapie wird innerlab der logopädischen Therapie angeboten. Logopädie wird verordnet durch Haus- und Fachärzte. 

Ebenfalls wird die Elektrotherapie in unserer Physiotherapie und Ergotherapie angewandt bei verschiedenen Störungsbildern und kann verordnet werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ambulanzzentrum Dörpen |Logopädie | Ergotherapie | Physiotherapie | Kerstin Sellere | Wittefehnstr. 20 | 26892 Dörpen Tel.: 04963 / 908150 | Email: info(at)logopaedie-sellere.de